Führung

Heim > Über >

Führung

Unternehmensführung

Der Vorstand ist gegenüber den Aktionären des Unternehmens für eine gute Unternehmensführung rechenschaftspflichtig, und es ist das Ziel des Vorstands, einen hohen Standard der Unternehmensführung zu erreichen. Der Vorstand hat den Corporate-Governance-Kodex der Allianz der notierten Unternehmen (QCA-Kodex) angenommen, und die Erklärung zur Unternehmensführung legt dar, wie die Gruppe die 10 Grundsätze des QCA-Kodex einhält. Den QCA-Code finden Sie hier.

Aktienhandelskodex

Das Unternehmen hat mit Wirkung ab der Zulassung einen Aktienhandelskodex für die Verwaltungsratsmitglieder und bestimmte Mitarbeiter eingeführt, der für ein Unternehmen angemessen ist, dessen Aktien zum Handel an AIM zugelassen sind (insbesondere in Bezug auf den Handel während geschlossener Zeiten gemäß Regel 21 des AIM-Regeln für Unternehmen). Die Gesellschaft wird alle angemessenen Schritte unternehmen, um die Einhaltung der Bestimmungen dieses Kodex für den Aktienhandel durch die Direktoren und alle relevanten Mitarbeiter sicherzustellen.

Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption

Einer der Kernwerte der Zenova Group Plcs (das „Unternehmen“) ist die Aufrechterhaltung verantwortungsbewusster und fairer Geschäftspraktiken. Das Unternehmen verpflichtet sich, bei all seinen Geschäftsaktivitäten die höchsten ethischen Standards zu fördern und aufrechtzuerhalten. Der Ruf des Unternehmens für die Aufrechterhaltung rechtmäßiger Geschäftspraktiken ist von größter Bedeutung, und diese Richtlinie soll diese Werte bewahren. Zenova Group Plc hat daher eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Bestechung und Korruption und verpflichtet sich, in allen ihren Geschäftsbeziehungen und Beziehungen fair und integer zu handeln und wirksame Systeme zur Bekämpfung von Bestechung zu implementieren und durchzusetzen.

Die Richtlinie zur Bekämpfung von Bestechung und Korruption finden Sie hier.

Der Prüfungs- und Risikoausschuss

Der Prüfungs- und Risikoausschuss wird von Don Nicolson geleitet, und seine anderen Mitglieder sind Fiona Rodford und Alain Gottesman, von denen die meisten unabhängige, nicht geschäftsführende Direktoren sind. Es wird erwartet, dass der Prüfungs- und Risikoausschuss mindestens zweimal jährlich und ansonsten nach Bedarf zusammentritt. Er trägt die Verantwortung dafür, sicherzustellen, dass über die finanzielle Leistung des Unternehmens ordnungsgemäß berichtet und überprüft wird, und seine Rolle umfasst die Überwachung der Integrität der Jahresabschlüsse des Unternehmens (einschließlich Jahres- und Zwischenabschlüsse und Ergebnismitteilungen) sowie die Überprüfung der internen Kontrolle und des Risikos Managementsysteme, Überprüfung etwaiger Änderungen der Rechnungslegungsmethoden, Überprüfung und Überwachung des Umfangs der von externen Abschlussprüfern erbrachten Nichtprüfungsleistungen und Beratung bei der Bestellung externer Abschlussprüfer. Der Prüfungs- und Risikoausschuss hat uneingeschränkten Zugang zu den Wirtschaftsprüfern der Gesellschaft.

Das Mandat des Prüfungs- und Risikoausschusses finden Sie hier.

Der Vergütungsausschuss

Den Vorsitz des Vergütungsausschusses führt Fiona Rodford, weitere Mitglieder sind Don Nicolson und Alain Gottesman, von denen die meisten unabhängige Non-Executive Directors sind. Der CEO und der Finanzdirektor nehmen als Beobachter an den Ausschusssitzungen teil. Es wird erwartet, dass der Vergütungsausschuss mindestens einmal im Jahr und zu anderen erforderlichen Zeiten zusammentritt. Er ist dafür verantwortlich, innerhalb des vereinbarten Mandats die Richtlinien des Unternehmens bezüglich der Vergütungspakete des Chief Executive, des Chairman und der Executive Directors, des Company Secretary, der Senior Manager und anderer Mitglieder der Geschäftsleitung des Unternehmens festzulegen zu berücksichtigen ist. Der Vergütungsausschuss ist auch dafür verantwortlich (im Rahmen der Unternehmenspolitik und in Absprache mit dem Vorstandsvorsitzenden und/oder dem Chief Executive Officer) das individuelle Gesamtvergütungspaket für jeden Executive Director, den Company Secretary und andere designierte Personen festzulegen Führungskräfte (einschließlich Prämien, Leistungsprämien und Aktienoptionen oder anderen Aktienprämien). Die Vergütung der nicht geschäftsführenden Direktoren ist Sache des Vorsitzenden und der geschäftsführenden Direktoren des Vorstands. Direktoren oder Managern ist es nicht gestattet, an Diskussionen über ihre eigene Vergütung teilzunehmen. Darüber hinaus ist der Vergütungsausschuss dafür verantwortlich, die Struktur, Größe und Zusammensetzung (einschließlich der Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen) des Vorstands zu überprüfen und die Nachfolgeplanung umfassend zu berücksichtigen. Es wird auch die Verantwortung haben, dem Vorstand neue Ernennungen zu empfehlen.

Die Geschäftsordnung des Vergütungsausschusses finden Sie hier.

Der Nominierungsausschuss

Der Nominierungsausschuss soll aus Don Nicolson und Fiona Rodford bestehen, mit Alain Gottesman als Vorsitzender des Ausschusses. Zu den Hauptaufgaben des Nominierungsausschusses in Bezug auf Nominierungen gehören unter anderem die Berücksichtigung der Nachfolgeplanung für Vorstandsmitglieder; Identifizierung und Nominierung von Kandidaten zur Besetzung freier Stellen im Board, sobald diese entstehen; Bewertung der Ausgewogenheit von Fähigkeiten, Kenntnissen und Erfahrungen im Vorstand; regelmäßige Überprüfung der Struktur, Größe und Zusammensetzung (einschließlich der Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen) des Vorstands und Abgabe von Empfehlungen an den Vorstand im Hinblick auf Änderungen; Überprüfung des Führungsbedarfs der Gruppe, sowohl geschäftsführender als auch nicht geschäftsführender Personen, um sicherzustellen, dass die Gruppe weiterhin in der Lage ist, effektiv auf dem Markt zu konkurrieren; und Abgabe von Empfehlungen an den Vorstand über die Wiederernennung eines Non-Executive Director nach Ablauf seiner festgelegten Amtszeit oder über seinen Rücktritt.

Die Geschäftsordnung des Nominierungsausschusses finden Sie hier.

Zulassungsdokument

de_DEGerman